Warum werfen wir so viel weg? 7 Tage… auf dem Recyclinghof | SWR Doku

Tonnenweise Müll landet jeden Tag in den Containern der Wertstoffhöfe: fast neue Bürostühle, Einbauküchen oder Spielzeug. Sind wir eine verwöhnte Wegwerfgesellschaft?
Jeden Tag füllen sich die Container auf den Wertstoffhöfen tonnenweise mit Müll. Warum werfen wir so viel weg? Auch Dinge, die noch funktionieren oder fast neu sind. Autorin Selina Marx arbeitet 7 Tage auf dem Wertstoffhof in Budenheim bei Mainz. Unser Lebensstil gibt ihr zwischen all den vollen Containern ziemlich zu denken.
Diese Doku von Selina Marx und Arndt Reisenbichler trägt den Originaltitel: 7 Tage… auf dem Recyclinghof, 23.05.2020. Ein Ausstrahlungsdatum im SWR Fernsehen steht noch nicht fest. #swrdoku #swr
Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seitdem nicht aktualisiert.
Kanal abonnieren: destate.net
Mehr Dokus finden Sie in unserem Kanal oder in der ARD Mediathek unter
www.ardmediathek.de/swr/more/7xLkjCzFcjl9wTpUJrBmRf/dokus-oder-swr

KOMMENTARE 

  1. superangebot

    superangebot

    Vor 4 Tage

    ...weil es von der Industrie gewollt ist

  2. JanTube

    JanTube

    Vor 15 Tage

    Diese Bequemlichkeit hat die Frau richtig beschrieben. Genauso ist es im politischen Engagement oder der Hinterfragung gesellschaftlicher Themen.

  3. JanTube

    JanTube

    Vor 15 Tage

    Digga neue Schrauben wirft man nicht weg, weil zu viele geliefert wurden. Die bewahrt man auf!

  4. Nexus

    Nexus

    Vor 16 Tage

    6:46 Bei uns arbeiten ausschließlich Frauen am Wertstoffhof. Allerdings sind das so ziemlich die unfreundlichsten und pingeligsten Personen, die es im Umkries zu finden gibt.

  5. Pascal Dings

    Pascal Dings

    Vor 16 Tage

    die stühle hab ich für 43 euro hätte ich auch dem fenster geschmissen^^

  6. MoonshineTora

    MoonshineTora

    Vor 17 Tage

    Man hat ja mehr über die Angestellten des Hofes erfahren als über die Kunden. Ich hätte wirklich gern mehr von den Meinungen der Kunden gehört, über Ihr Konsumverhalten und daraus dann ein Fazit gezogen. Wie die Moderatorin schon sagte, es waren immer dieselben Gespräche und nicht wirklich packend. Dabei ist das Thema so wichtig und aktuell. Außerdem hätte ich mir vielleicht Lösungsansätze erwünscht. Ich bin schon froh, dass wenigstens eine Person das Kaufverhalten angesprochen hat. Denn ich glaube, dass besonders die Konzerne uns durch Werbung einreden, dass wir immer den neusten Schnickschnack brauchen. Supermärkte verleiten uns zu Impulskäufe. Jedes Quartal bringen Modegeschäfte neue Kollektionen auf den Markt. All die unverkauften Klamotten werden weggeschmissen! Da schießen einem doch die Tränen in die Augen. Anderswo laufen Menschen nackt herum, weil sie es sich nicht leisten können! Und viele gekaufte Klamotten landen ungetragen (MIT Preisschild) im Altkleider-Container! Die Produkte halten auch nicht mehr so lange. Die Firmen wollen ja, dass du die neuen Produkte kaufst. Anders herum ist aber auch niemand bereit mehr zu bezahlen. Es muss immer das günstigste sein, und günstig sind nun mal die schlecht verarbeiteten Produkte, die man nach einem Jahr weg wirft, weil sie schon kaputt gegangen sind. Es stimmt was die letzte Dame sagte: Leute denken einfach nicht mehr nach. Sie lassen sich ihr Leben von den Konzernen und Supermärkten diktieren. Ich versuche Solche Maschen in Läden und Märkten zu durchschauen und mich nicht davon beeinflussen zu lassen. Wenn ich mich für einen Artikel interessiere kaufe ich ihn nicht sofort, sondern warte ein paar Tage. Wenn ich nach einer Woche noch an das Produkt denke, dann will ich es und kaufe es mir. Denn dann weiß ich, dass ich es auch nutzen werde. Es gibt mancherorts Repair-Cafés, wo du deine Geräte Reparieren lassen kannst, Ich glaube es wurde irgendwo im Nebensatz eines Kunden ein Sozialmarkt erwähnt. Ziemlich gut, da man dort B-Ware stark reduziert erhält, wenn man bedürftig ist. Was ich aber am allerwenigsten verstehe, und das habe ich erst vor einer Woche beobachtet: eine Familie begutachtet Sperrmüll der abholbereit vor dem Haus abgestellt wurde, eine Anwohnerin hat ihnen mit der Polizei gedroht, wenn sie etwas mitnehmen. Juristisch gesehen mag das zwar "okay" sein, aber sie (oder ihr Nachbar) wollen es wegwerfen. Wenn sie es doch nicht mehr wollen, warum es dann anderen verwehren? Das ist doch purer Geiz!

  7. TGStudio DE

    TGStudio DE

    Vor 18 Tage

    Bei mir wird immer ein Auge zugedrückt. Keiner der Mitarbeiter bei meinem Recyclinghof achten genaustens auf die Preise. Letzens bin ich mit 5 Säcken Restmüll dort aufgetaucht, keiner davon war ganz voll. Da meinte einer der Mitarbeiter. Dann machen wir 2 Säcke da draus, dann passt das. Und auch schon davor habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Aber mein Respekt geht trotzem an alle Menschen die in auf einem Recyclinghof arbeiten. Kann glaube ich echt hart sein und nicht jeder ist immer so nett. Tolle Doku btw.

  8. Gemma Sanchez

    Gemma Sanchez

    Vor 18 Tage

    Aus welcher zeit isn der duennschiss, so 70er jahre oder.

  9. fray579

    fray579

    Vor 19 Tage

    12:36 Den Smart bitte in Container 16.

  10. CB

    CB

    Vor 20 Tage

    27:12 Würde man dort das Wort Mann mit Frau erstezen, wäre der nächste Shitstom im Anmarsch . bischen weniger Sexismus bitte

  11. Mycel

    Mycel

    Vor 21 Tag

    frank ist der beste

  12. the troublemaker

    the troublemaker

    Vor 22 Tage

    In Berlin ist Sperrmüll kostenlos bei der BSR abzugeben solange es privat ist.

  13. I

    I

    Vor 24 Tage

    danke für diese tolle doku! eine Schande was alles entsorgt wird. ich selbst verkaufe und verschenke viele Sachen online weil es zum wegschmeißen einfach viel zu Schade ist. Kleidung wird gebraucht gekauft. alte Möbel werden aufgepeppt (bemalt) und wenn selbst das nicht mehr geht (weil es einfach nicht zum Einrichtungsstil passt) verkauft bzw verschenkt. selbst defekte Geräte kann man noch an Bastler günstig verkaufen/verschenken. ich bin technisch leider nicht begabt. die freuen sich um alte Drucker/kaffeemaschinen.... schade das nicht viel mehr Leute so denken. würde eine Menge an Ressourcen sparen

  14. Scremii

    Scremii

    Vor 26 Tage

    Immer ein guter Tipp ist "eBay Kleinanzeigen" oder ähnliche Plattformen, auch für Dinge, wo man oft denkt, die braucht keiner mehr. Alte Möbel, Klamotten, Lampen etc, geht alles perfekt weg. Man bekommt sogar Geld dafür (oft nur 10€ oder so, aber besser als nichts). Selbst defekte Elektronik kann man verkaufen oder verschenken. Da finden sich oft Hobbybastler oder leute, die für einen kleinen Gewinn die Teile reparieren. Besser als wegwerfen. Ich selbst mach eBay nicht wegen dem Geld, sondern wegen der Nachhaltigkeit.

  15. NinjaBroccoli

    NinjaBroccoli

    Vor 28 Tage

    Die Frau ab 27:00 hat so eine angenehme Stimme :D

  16. Thomas Bernoehle

    Thomas Bernoehle

    Vor 28 Tage

    Bei vielen Dingen ist die Qualität einfach zu gering geworden. Reparaturen sind wegen den Arbeitskosten zu teuer. Und die Konstruktion legt den Focus auf andere Dinge. Z.B unsere Gefriertruhen die Erste lief 30 Jahre, die Neue energiesparende nur 7 Jahre, ob das jetzt der Umwelt genützt hat bezweifle ich mal.....

  17. Nick220

    Nick220

    Vor 29 Tage

    6:30 aber macht es in dem Moment nicht schon ein bisschen Sinn zur ersten Person vor zu fahren damit, falls noch ein zweites Fahrzeug kommt dieses dahinter halten und mit der Frau reden kann? Bei einer Tankstelle fahre ich ja auch bis zur vordersten Zapfsäule vor 🤔

    • Salattrainer

      Salattrainer

      Vor 27 Tage

      Sexismus ist schlimm aber nicht alles ist Sexismus aber wenn frau sich so die welt erklären will...

  18. Time Eternal

    Time Eternal

    Vor 29 Tage

    Unter welchen Stein hat die Reporterin gelebt das sie erst jetzt merkt , dass der Western eine Wegwerfgesellschaft ist ? tsk tsk tsk

  19. Fabian Eßer

    Fabian Eßer

    Vor 29 Tage

    "Meine Generation und die davor haben es echt verbockt" - Jop und meine wird sich auch nicht mit Ruhm bekleckern.

    • DoJo

      DoJo

      Vor 29 Tage

      naja, es ist schon viel passiert. Vor 30 Jahren war es noch durchaus üblich alles in einem Hof oder Seitenstraße aufzuschichten und einfach anzuzünden, wenn man ein Haus entrümpelt hat. Den kram ordentlich zum Wertstoffhof zu tragen, ist schon als Paradigmenwechsel zu verstehen.

  20. Ott Reinhard

    Ott Reinhard

    Vor 29 Tage

    Es liegt an unser Denken. Wenn neue ein neue hose ein Fehler gehabt hat. Da habe sie schon palettenweise entsorgt. Obwohl man sie benutzbar war.

  21. Life On Mars - Official

    Life On Mars - Official

    Vor Monat

    Bei 3:36 auf Pause gedrückt, um nach Kommentare über die diabolische Lache zu suchen...

  22. oli wanders

    oli wanders

    Vor Monat

    Warum wir soviel weg werfen? Weil die staatlich unterstützte Doktrin des ewig steigenden Konsums unser Wirtschaftsmodell am Laufen erhält. Produzenten behelfen sich dabei seit Jahrzehnten der geplanten Obsoleszenz.

  23. Waldys letzte Worte 1984

    Waldys letzte Worte 1984

    Vor Monat

    wo kann man heute noch gute Qualität kaufen? alles von Anfang an schon Müll

  24. Norbert Sägebart

    Norbert Sägebart

    Vor Monat

    Oh jeh, wenn man sich ausmalt wo das alles endet..

  25. Ryker1986

    Ryker1986

    Vor Monat

    Zweizimmerwohnung mit 40 m3 lol

    • Julian Reverse

      Julian Reverse

      Vor 29 Tage

      Du bist auch einer der ganz schlauen ... WOHNUNGSINHALT nicht Raumvolumen ...

  26. Leksius Son

    Leksius Son

    Vor Monat

    Haus ist noch geküllt sich nicht von gestorbenen Mensch, wie seine Sache schon in Mülltonne gelanden sind!

  27. schonWiederGeronimo

    schonWiederGeronimo

    Vor Monat

    bevor ich was wegwerfe, schaue ich, dass ich das noch irgendwie verkaufen oder verschenken kann. Bisher habe ich immer jemanden gefunden. Manche sind einfach zu faul dazu

  28. FTech

    FTech

    Vor Monat

    Was die alles in den Restmüll schmeißen. Das lässt sich super rezyklieren das meiste :/

  29. SpazeNip

    SpazeNip

    Vor Monat

    Ich finde, dass "Wegwerfen" allgemein sehr befreiend auf den Menschen wirkt. Damit meine ich hauptsächlich Gebrauchsgegenstände, nicht nur Lebensmittel. Deshalb wird der Minimalismus-Trend immer beliebter. Dinge wegwerfen bedeutet auch, sich von Gedanken, die damit verbunden sind, zu befreien. Vieles kann man eben nicht mehr verkaufen oder verschenken, weil es niemand mehr haben will und, weil oft Wegschmeißen mehr bringt, als sich die Zeit zu nehmen, um Fotos zu machen, eine Artikelbeschreibung zu schreiben, auf einen Käufer oder Abnehmer zu warten und es evtl. noch zu verschicken. Außerdem sind die meisten Geräte dafür ausgelegt, dass diese irgendwann kaputt gehen müssen, damit die Verbraucher wieder mehr Geld ausgeben und die Wirtschaft profitiert.

  30. JackMacLupus

    JackMacLupus

    Vor Monat

    Warum? Kann ich sagen. Hat gleich mehrere Gründe. 1. Wir sind eine "Schmeiss weg, kauf Neu" Gesellschaft geworden. Sprich Geräte sind meist so gebaut das sie zum einen nach einer gewissen Zeit kaputtgehen und zum anderen das sich eine Reparatur nicht lohnt weil teurer als Neuanschaffung. 2. Es ist leicht etwas neu zu kaufen da man direkt ins Geschäft gehen und sich kaufen kann was immer man braucht. Dabei spielt es keine Rolle ob Lebensmittel, Möbel oder Haushaltsgeräte. Wir haben alles gleich verfügbar. Kurz: Wir sind einfach verwöhnt. 3. Noch leichter als im Geschäft bekommt man die Sachen natürlich Online. Entweder auf den Seiten von Saturn, Media Markt oder auch direkt bei Amazon. Oft ist die Lieferung sogar noch Kostenlos was es noch reizvoller macht seine neue Mikrowelle gar nicht erst im Laden zu kaufen sondern einfach zu bestellen ohne einen Fuß vor die Tür setzen zu müssen.

  31. alisuo toko

    alisuo toko

    Vor Monat

    Rigips? Ich habe immer Rehgips verstanden. Bildungsauftrag erfüllt. Zumindest halbwegs. Weiß trotzdem nicht genau was das ist.

    • SWR Doku

      SWR Doku

      Vor Monat

      @alisuo toko Hi - das kennst Du bestimmt vom Baumarkt. Das sind Trockenbauplatten, die man in Häusern im Innenbereich verbaut. An Decken und Wänden. Und wenn man dann renoviert, kommen die kompletten Rigipsplatten samt Tapete auf den Anhänger und landen eben auf dem Müll... Hoffentlich verständlich genug erklärt, schöne Grüße vom Doku-Team

  32. wnnalis cioov

    wnnalis cioov

    Vor Monat

    Oh der Eddy 🌞ich leb nur mit gebrauchten Möbeln ....das hatte ich auch mit Geld so gemacht .....und ohne braucht man eh nicht nachdenken darüber 😉

  33. Duftender Puups

    Duftender Puups

    Vor Monat

    Frau und Mann streiten. Frau fällt aus dem Fenster in die Mülltonne. Kommt ein Türke vorbei. Ruft dem Mann zu: "Warum du weck schmeißen Frau, ist doch noch gut?"

  34. Schelby LO

    Schelby LO

    Vor Monat

    Die Frage, braucht man das alles? Muss es so viel Neues sein, Jahr für Jahr, was wir haben müssen? Nein, muss man nicht. Und man muss sich klarmachen: Das kommt alles von unserer Mutter Erde, auf die eine oder andere Weise. Und leider wird sie gemolken, bis sie nichts mehr geben kann. Und es geht letztlich als Müllprodukt auch an sie zurück, bis sie dran erstickt. Wenn keine Einsicht kommt, dass sich das Verhalten der Menschen gravierend ändern muss, ist ein Kollaps unausweichlich. Das sind wir, die das tun. Wir haben kein Verhältnis zum Wert. Jedoch sind die Dinge heute meist auch nur recht wertlos gemacht. Dinge, die in aufwändiger Arbeit aus gutem Material hergestellt werden, womöglich von Hand, halten viel länger und man hängt auch mehr an ihnen, zumal auch der Preis ein ganz anderer ist, als bei den Wegwerfprodukten. Keiner schmeisst ein wertvolles Biedermeiermöbel einfach weg. Wir sollten die Dinge wieder von Menschen bauen lassen. Dann sind die Dinge teuer, man kann sie nicht im Handumdrehen haben, sondern in Auftrag geben, was auch wieder gut ist, - es lehrt uns Geduld - weil Handwerk eben dauert, und so kriegt man das Geld auch unter die Leute gebracht für viel weniger Teile, die lange halten. Es muss nicht grundsätzlich im Überfluss produziert werden, damit die Firmen überleben. Es braucht nur seinen Preis, für den man eben nicht tausend Dinge bekommen kann, sondern eins nach dem anderen. Könnt ihr euch das vorstellen? Völlig verzogene Gören plötzlich mit sowas konfrontiert? Und deren auch bereits verzogen Eltern? Für die ginge die Welt unter. Aber ich fänds einfach nur gut, diese Handwerksarbeit.

    • wnnalis cioov

      wnnalis cioov

      Vor Monat

      genutzt werden, aber niemand will dafür seinen Job riskieren. Achja und ich fühle mich als Frau nicht benachteiligt und habe nie Sexismus erfahren. Wenn andere Frauen

  35. Schelby LO

    Schelby LO

    Vor Monat

    Seelenmutter :), Wertstoffhof mal vom Wert her anders betrachtet. Sehr gut! :)

    • alisuo toko

      alisuo toko

      Vor Monat

      und kein Geld für die Einrichtung hatte tat mir das immer so weh zu sehen was weggeworfen wurde und ich hatte nur noch WUT !

  36. Schelby LO

    Schelby LO

    Vor Monat

    Dieser Vater gefällt mir richtig gut. Tja, ohne Humor kommt man nicht durch.

    • alida flus

      alida flus

      Vor Monat

      später ist alles weg, funktioniert super!

  37. Tom11

    Tom11

    Vor Monat

    Sind wir eine Wegwerfgesellschaft? Die Frage ist ja Comedy pur! Natürlich sind wir das, wenn Klamotten nach einem Jahr weg müssen, der TV alle 3 Jahre einem grösserem weichen muss und jedes Jahr ein neues Smartphone her muss. Dazu kommt, dass die meisten Produkte absichtlich so konstruiert werden, dass sie nicht mehr repariert werden können. Deutschland ist zum größten Teil eine Wohlstandsgesellschaft, wo der amerikanische Kapitalismus gesiegt hat. Motto: Schneller und mehr produzieren, als weggeworfen werden kann 🤮

    • alida flus

      alida flus

      Vor Monat

      und kein Geld für die Einrichtung hatte tat mir das immer so weh zu sehen was weggeworfen wurde und ich hatte nur noch WUT !

  38. A. Boglárka Kis

    A. Boglárka Kis

    Vor Monat

    Ich lebe in Österreich, hier kann man das Zeug umsonst abgeben (in seinem Wohnbezirk), und es gibt an jedem Wirtschaftshof einen Raum für gut erhalte, nutzbare Dinge, man schmeißt also Verwendbares ivht weg. Für Bücher gibt es eigene Regale, man kann reinstellen und rausmehmen. Das Magistrat betreib aus diesen Dingen ein "Tandler Shop", also ein second hand Geschäft das Benachteiligte beschäftigt, es werden auch Sozialprojekte mit diesen Dingen umterstützt. Ich finde das Konzept großartig und unterstütze und werde für wo ich nur kann! :) Gruß aus Wien

  39. Oliver Twist

    Oliver Twist

    Vor Monat

    Falsch! Es muß heißen: Warum werfen viele Menschen so viel weg? ICH habe da noch nie mitgewirkt...meine Stereoanlage ist aus 1991, mein jüngstes meiner drei Autos ist 16 Jahre alt und ich nutze noch Möbel aus meiner Kinderzimmerzeit.

    • Oliver Twist

      Oliver Twist

      Vor Monat

      @Martin Nguyen Klar laufen die ewig, wenn man sie warten und reparieren lässt! Und als Fan von Old- und Youngtimern kauft man sich so ein Auto, wenn man Lust darauf hat oder wenn sich die Gelegenheit dazu bietet. Wie Du schon sagst: Das muß jeder selbst wissen :-)

    • Martin Nguyen

      Martin Nguyen

      Vor Monat

      @Oliver Twist Naja für mich beginnt Müllvermeidung schon vor dem Konsum :) Ich denke, dass die 4 Autos auch nicht ewig laufen. Da hätte man sich besser alle 20 Jahre eins kaufen können :) aber das muss ja auch jeder selbst wissen.

    • Oliver Twist

      Oliver Twist

      Vor Monat

      @Martin Nguyen Gegenfrage: Warum haben andere kein Auto? Hat sich halt so ergeben. Ich hab nen Daily-Driver und einen Fast-Oldtimer als meinen Jugendtraum in der Restaurierung. Meinen Daily-Driver vor dem jetzigen habe ich auch noch. Der hatte damals einen Schaden, dessen Reparatur bis zu einem Jahr dauerte. Und weil ich einen fahrbaren Untersatz brauchte und den alten NICHT entsorgte, hab ich derzeit 3 Autos. Da sich die Restaurierung des Fast-Oldtimer ewig hinzieht, werde ich mir wohl noch einen Youngtimer als viertes Auto holen.

    • Martin Nguyen

      Martin Nguyen

      Vor Monat

      Warum hast du drei Autos?

  40. Sloppylicious

    Sloppylicious

    Vor Monat

    Rigips? Ich habe immer Rehgips verstanden. Bildungsauftrag erfüllt. Zumindest halbwegs. Weiß trotzdem nicht genau was das ist.

    • Julian Reverse

      Julian Reverse

      Vor 29 Tage

      Rigips ist ein Hersteller von unter anderem Gipskartonplatten, dann gäbe es da noch Knauf, Siniat, Danogips, ...

    • active285

      active285

      Vor Monat

      Jetzt müsste der Dame nur noch einer erklären, dass man irgendwo her(aus) kommt und hin(ein) geht :).

    • KingoftheSquash

      KingoftheSquash

      Vor Monat

      Gipskartonplatten. Innen Gips, außen quasi dünner Karton

  41. Michael Stentenbach

    Michael Stentenbach

    Vor Monat

    Das gehört verboten! Es sollte verpflichtend sein bei jeder Auflösung wo âltere Dinge dabei sind muss jemand wie Ântiquitâtenhändler oder jemand von einem Museum verpflichtend darüber sehen das zumindest das was Design ist oder älter wie 40Jahre sowie _Bücher und Tonträger - Sammlungen gerettet werden. Es wäre ohne weiteres möglich in einer Halle alles was nicht total kaputt ist auszustellen zur kostenlosen Abgabe gegen niedrig möglich kalkulierte Unkosten. Das treibt mich um und raubt mir den Schlaf, die daran am meisten ändern könnten sind satt und uninteressiert unhabe den Bezug zu Armut verloren. Vielleicht muss erst wieder ein Crash kommen wie eine echte Inflation oder schlimmeres das ein Umdenken stattfindet. Ich wünsche per se niemanden was schlechtes aber zuviel ist zuviel. Es ist anders möglich diese Rettung von teils echtem Kulturgut ist ein No go und gehört sofort beendet. Es gibt viel Armut in Deutschland viele wären dankbar für Trödel und Möbel da ist ein Raum zur Verfügung zu stellen als Abholraum ein Muss und Gebot der Stunde. Was ist mit unsere Gesellschaft nur los

  42. Miriam Nickl

    Miriam Nickl

    Vor Monat

    Die können doch keinen Ernie wegwerfen D:

  43. alida flus

    alida flus

    Vor Monat

    sein Zeug anderen Leuten beinahe in den Garten zu werfen. Ich bin 21 und schaffe es meinen Müll vernünftig zu entsorgen ohne, dass ich ein Auto habe...

  44. Michael Stentenbach

    Michael Stentenbach

    Vor Monat

    Es gibt für fast alles Interessenten zb eBay Kleinanzeigen zu verschenken geht fast alles weg. Ich denke man hat als Entrümpler auch eine Verantwortung nur das allernötigste wegzuschmeissen.Barbie - Geflecht und Klappkiste Bücher tut wirklich weh und dürfte so nicht passieren.Wenn kein Netzwerk da ist muss man eines aufbauen für Dinge zum weitergeben.Barbie zb es gibt viele arme Kinder,Klappkisten kann man immer weiter verwenden, Bücher spenden gehen fast immer weg.Was auch arg schlimm ist das Geld vom Hausverkauf nehmen Erben gerne aber die Wertschätzung und Erhaltung und Weitergabe vor Entsorgung da mangelt es an Bewusstsein für.Viele Häuser wo Möbel und Hausrat drin sind wäre der nächste Eigentümer froh drüber, spar Geld und müsste nicht neu angeschafft und hingebracht werden das fängt bei Kleinigkeiten wie Schrauben an und geht bis zu Möbeln.Bei vielen Häusern wäre ja auch Platz es eine Zeit unterzustellen ohne das es zb bei der Renovierung stören würde.So liesse sich in Ruhe eine sinnvolle Nutzung planen.

  45. Kaneki_Invoke

    Kaneki_Invoke

    Vor Monat

    Was keinen Wert mehr hat, werfen wir weg. Sind wir wirklich eine Wegwerfgesellschaft? …… Hat keiner ein schlechtes Gewissen?

    • Kaneki_Invoke

      Kaneki_Invoke

      Vor Monat

      @alida flus Nimm den Kommentar bitte nicht ernst :)

    • alida flus

      alida flus

      Vor Monat

      Der Mensch schafft es wirklich so viel Plunder anzusammeln, dass er noch für dessen entsorgen zahlen muss, um sich danach wieder mit neuem Plunder einzudecken und

  46. Mo Noton

    Mo Noton

    Vor Monat

    3:33 Großartig

  47. Anastasia Feder

    Anastasia Feder

    Vor Monat

    Die Kennzeichen müssten verpixelt werden

  48. suzidriver

    suzidriver

    Vor Monat

    Danke für diese Einblicke und die reflektierten Gedankengänge.

  49. dudelday von zuhause

    dudelday von zuhause

    Vor Monat

    Recycling ? Von wegen ! Recycling heißt WIEDER VERWERTEN ! Frag mal ob du da was weg nehmen darfst ! NIx darf wegenommen werden ! Als ich neu angefangen hatte und kein Geld für die Einrichtung hatte tat mir das immer so weh zu sehen was weggeworfen wurde und ich hatte nur noch WUT !

  50. yroohj gouy

    yroohj gouy

    Vor Monat

    später ist alles weg, funktioniert super!

  51. MrsZami93

    MrsZami93

    Vor Monat

    “oder landet auf der Deponie“. Ne, davon landet garantiert nix so wie es ist auf der Deponie. Nicht, wenn man an seinem Unternehmen hängt und nicht ganz böse blechen will. Für mich war dieser Job meine erste Wahl und ich habe mich bewusst dafür entschieden. Ich bin direkt nach dem Abi (Weil Müllleute das im Kopf vieler ja nur machen, weil sie sonst nichts können) in die Ausbildung gegangen und ich liebe meinen Job auch heute noch. Wir würden unendlich gerne Sachen an Kunden raus geben, damit sie weiter genutzt werden, aber niemand will dafür seinen Job riskieren. Achja und ich fühle mich als Frau nicht benachteiligt und habe nie Sexismus erfahren. Wenn andere Frauen Komplimente z.B. schon als Sexismus empfinden, ist das deren Problem. Es gibt Kunden, die an einem vorbei gehen und bewusst einen männlichen Kollegen ansprechen, aber das sind 0,000001% und die zählen für mich nicht. Das waren vielleicht drei Kunden in 8 Jahren.

  52. PG- Fendtfahrer

    PG- Fendtfahrer

    Vor Monat

    Ich weiß wie es ist, dort zu arbeiten. Da ich mein freiwilliges soziales jahr auf einem Recyclinghof gemacht habe. Das ist eine echt harte Arbeit, Daher danke ich euch dafür, das ihr diese arbeit macht. Ich währe gerne dort geblieben und hätte gerne dauerhaft dort gearbeitet. Doch die stelle wurde von jemand andere. “weggeschnappt" seitdem arbeite ich als Notfallsanitäter.

    • yroohj gouy

      yroohj gouy

      Vor Monat

      23:29 sexy sexy

  53. Ur anus

    Ur anus

    Vor Monat

    Damit die Frauen wieder neuen Scheiß anschaffen können. Und Schatzi darf es bezahlen.

  54. Hannah Vogel

    Hannah Vogel

    Vor Monat

    Sehr schöne Dokumentation! Ich packe aussortierte Dinge immer in Kartons aus dem Altpapier und stelle diese auf die Straße mit einem Zettel “zu verschenken. Einen Tag später ist alles weg, funktioniert super!

  55. dolimi jotoo

    dolimi jotoo

    Vor Monat

    Die drohnenszene am anfang ist einfach rückwärts.

  56. Live-Counter.com

    Live-Counter.com

    Vor Monat

    Die liebe "Geplante Obsoleszenz" sorgt dafür dass wir technische Produkte immer wieder neu kaufen müssen weil sie so schnell kaputt gehen. Aber die Industrie schneidet sich damit selbst ins Fleisch. Ich habe gar keine Lust mehr irgend ein Teil zu kaufen, weil ich keine Lust habe das zu entsorgen, oder mich um die Garantie rumzuärgern....Ich kaufe nichts mehr was ich nicht brauche. Es wird immer mehr Leute geben die so denken. Dann gibt es weniger Arbeit, weniger Einkommen, weniger Unkosten und mehr Freizeit :)

  57. Crazy Troublerin

    Crazy Troublerin

    Vor Monat

    Ich finde man kann den Korpus einer Küche durchaus behalten... es gibt genug Möglichkeiten übers Internet passende neue Fronten zu bestellen - neue Arbeitsplatte oben drauf und fertig.... Da spart man viel Geld bei der Küche....und hat dennoch ein vernünftiges Teil das mit allen anderen mithalten kann!

    • dolimi jotoo

      dolimi jotoo

      Vor Monat

      Waaaas ich würde das keine Sekunde aushalten, ich würde Tag und Nacht weinen um Dinge die einmal eine große Bedeutung gehabt haben im Leben eines Menschen. O

  58. Döner ist ohne Salat halal

    Döner ist ohne Salat halal

    Vor Monat

    Ich schmeiße nur die Briefe der Rundfunkanstalten im Papiermüll. Bin ein fürsorglicher und umweltbewusster Mitbürger. Müll gehört in die Tonne.

  59. Max Mustermann

    Max Mustermann

    Vor Monat

    Sehr gute und wichtige Doku. Vielen Dank!

  60. Hajrá Magyarország

    Hajrá Magyarország

    Vor Monat

    Diese Rechtschreibung hier in den Kommentaren ...... Schlimm!

  61. Axina

    Axina

    Vor Monat

    Das musste Selina das erste mal als Frau, die bei den öffentlich rechtlichen Medien ansonsten einen warmen Platz gefunden hatte, mal körperlich hart arbeiten. Dazu unter Männern. Wie mich als Frau solche Frauen anwidern.

  62. Swiper

    Swiper

    Vor Monat

    Der Mensch schafft es wirklich so viel Plunder anzusammeln, dass er noch für dessen entsorgen zahlen muss, um sich danach wieder mit neuem Plunder einzudecken und ernsthaft zu denken, er sei sehr "individuell" aufgrund seiner gekauften Dinge...

  63. Levo

    Levo

    Vor Monat

    Reporterin ist ziemlich hängengeblieben

  64. Peter Knusper

    Peter Knusper

    Vor Monat

    Menschen haben ja schon keinen Wert mehr. Warum wundern sich so viele Menschen das viel weg geworfen wird 🤣🤣🤣 naives Volk

  65. eioshen boboi

    eioshen boboi

    Vor Monat

    ich hätte es interessant gefunden, wenn man hinterfragen würde, wieso die sachen weggeschmissen werden und nicht auf ebay etc. verkauft / verschenkt werden...

    • deahtclaff ghost

      deahtclaff ghost

      Vor Monat

      Bequemlichkeit bestes Beispiel warum machen die Leute nicht Photovoltaik auf ihren Dächern drauf um den Strom den sie verbrauchen klimaschonend zu erzeugen

  66. ugurano2020 sehr cool

    ugurano2020 sehr cool

    Vor Monat

    Es ist schon richtig, weil sich der Müll sonst sich Zumüllt

  67. Games & More

    Games & More

    Vor Monat

    Und am Ende wird das ganze Zeugs, was so fein auseinandersortiert wurde, eh alles zusammen in die Verbrennungsanlage geschmissen. Ist zumindest bei uns so. Nachweislich 50% des Verpackungsmülls landet ungesehen vom Müllwagen gleich im Verbrennungswerk. Zusammen mit dem Restmüll. Da frage ich mich immer wieder wofür man sich die ganze Mühe macht und wofür man den "grünen Punkt" bezahlt.

    • eioshen boboi

      eioshen boboi

      Vor Monat

      Inspirierende Bilder und danke für die Ansprache eines so wichtigen Themas. Ich glaube die einzige Frage, die wir uns alle stellen sollten ist immer und immer wieder... "Wi

  68. J JK

    J JK

    Vor Monat

    23:29 sexy sexy

  69. vam ini

    vam ini

    Vor Monat

    Ja schön auf nett tun und dann den es teuer weiter verkaufen. 😂

  70. Sonja Sonnflora

    Sonja Sonnflora

    Vor Monat

    Es gäbe genug Möglichkeiten, die Wegwerferei und damit die Müllberge deutlich zu reduzieren und damit auch den Verbrauch von Rohstoffen für Neu-Produktionen. Aber dann würde weit weniger gekauft werden und damit würden auch die Umsätze überall sinken, es würden dann weniger Steuern eingenommen werden, sprich einige wenige hohe Herren und Damen würden den Hals nicht voll genug kriegen. Genau das ist der Knackpunkt, wie bei sovielen anderen Dingen, diese krankhafte Gier einzelner Hansel. Man könnte z.B. Plätze schaffen, auf denen gut erhaltene Dinge einfach abgestellt werden können und von anderen einfach mitgenommen werden können, wäre also ein reger Austausch. Des einen Plunder ist für den anderen ein Schatz. Die Bürostühle in dem Video wären garantiert ratzfatz weg und würden weiter ihren Dienst tun.

    • Leksius Son

      Leksius Son

      Vor Monat

      @Schelby LO Nein. Es ist so. Kann man nicht die Ware verschenken( Weil gibt es kein Einnahme, kein Steuer, dann Leute wenige kaufen würden). Es ist ein Kreis, und raus zu kommen braucht man viel Kraft und viele Gleichdenker! Solche Kreis befindet sich überall. In Lebenmittelindustrie, in Gesundcheitssystem und so weiter.

    • Schelby LO

      Schelby LO

      Vor Monat

      Leider funktioniert das nicht. So läuft das mit Menschen nicht. Du kannst nicht einfach mehrere Dinge irgendwohin stellen, ohne dass da nicht gleich wieder ne Mülldeponie entsteht. Anders ist es mit einzelnen Teilen. Die stellst du am besten in die Nähe einer Straße, dort, wo du wohnst. Eine noch gute Couch, ein Schrank, oder Schreibtisch findet dort schnell einen willigen Nachbesitzer. Aber nur, wenn es wirklich noch gut zu gebrauchen ist. Müll will schließlich keiner haben.

  71. Elang Laut

    Elang Laut

    Vor Monat

    wegschmeissen macht Spass.

  72. David Klein

    David Klein

    Vor Monat

    Geplante Obsoleszenz - es sind nicht nur die Leute, die Dinge wegwerfen.

  73. bluechips7

    bluechips7

    Vor Monat

    Waaaas ich würde das keine Sekunde aushalten, ich würde Tag und Nacht weinen um Dinge die einmal eine große Bedeutung gehabt haben im Leben eines Menschen. Oh ja Freundlich ist so schön DANKESCHÖN; auch ich finde mich in diesen Worten wieder.... Danke auch für diesen Einblick...

  74. Veronika Gabler

    Veronika Gabler

    Vor Monat

    Mal ehrlich ich versuchen seit 2jahren Kinderkleidung zu verschenken es klappt nicht die Leute sind zu gut um gebrauchte Kleidung zu tragen aber gerade bei Kindern ist es echt total Sinn befreit für 3 -15 Mal tragen neu zu kaufen ich hab Mal mitgeschrieben ein Schi Anzug war 3 x im Gebrauch wurde 2x gewaschen und ich bekomme ihn nicht weg

    • Doris Götsch

      Doris Götsch

      Vor Monat

      Traurig..aber leider wahr

    • Nivikita

      Nivikita

      Vor Monat

      Veronika Gabler Gibt es bei euch in der Gegend keine Flohmärkte für Kinderkleidung?

  75. Südhessenfunk Südhessenfunk

    Südhessenfunk Südhessenfunk

    Vor Monat

    Der Witz ist ja man darf dort auch nichts mitnehmen

  76. afutla qian

    afutla qian

    Vor Monat

    Wirtschaftszeige weg (die nichts von Wert beitragen). Und wer könnte dem Vertreter und Telemarketer zumuten, stattdessen Spargel zu stechen?

  77. madelenixe

    madelenixe

    Vor Monat

    früher gab es sperrmüll wo jeder mitnehmen konnte wenn er noch was brauchen konnte. heute gilt das als diebstahl. also sind auch die gesetze mit schuld.

    • madelenixe

      madelenixe

      Vor 25 Tage

      @TurbiiiReloaded ich hab früher einiges erlebt mit sperrmüll. erst mal meine ersten fernseher und eine freundin hat ihre erste wohnung fast komplett aus dem sperrmüll ausgestattet. auch im studium hatten wir einen festraum mit sofas usw vom sperrmüll. da gab es immer etwas weiter brauchbares und geschämt hat sich deswegen niemand...

    • TurbiiiReloaded

      TurbiiiReloaded

      Vor 25 Tage

      Bei uns fährt nur ein VW Bus abends an den Sperrmüll und da rupfen 2-3 Männer immer bei allen Elektrogeräten die Kabel ab. Sonst nimmt hier keiner mehr was mit. Wahrscheinlich u.a. wegen Scham. Gerade jetze haben wir Sperrmüll vor der Tür. Wenn ich den Haufen ansehe, will da auch keiner was. Meistens wird es so hingefeuert, dass die Schränke kaputtgehen.

    • madelenixe

      madelenixe

      Vor Monat

      @Cafer ein freund wurde tatsächlich wegen diebstahls verurteilt weil er einen stuhl da mitgenommen hat, ohne verwüstungen oder sonstigem. der wurde einfach angehalten als er ihn heimtragen wollte... das war auch nicht das ordnungsamt sondern reguläre polizei.

    • Cafer

      Cafer

      Vor Monat

      Wer ahndet denn wenn man beim Sperrmüll was mitnimmt? Habe ich noch nie gehört und wenn hier Sperrmüll ist nehmen Leute offensichtlich Sachen mit und das Ordnungsamt fährt einfach vorbei und ignoriert das. Die werden wahrscheinlich nur aktiv wenn man eine Sauerei veranstaltet und beim durchstöbern alles auf die Straße wirft was man nicht gebrauchen kann.

    • madelenixe

      madelenixe

      Vor Monat

      @Sloppylicious bei uns gibt es auch noch sperrmüll alerdings nicht mehr an festen tagen sondern einzeln nach anmeldung. und es wäre zur müllvermeidung sinnvoller wenn es wie früher erlaubt wäre brauchbares mitzunehmen. bei uns umgehen das viele indem sie einfach etwas vor die tür stellen und ein schild 'zum mitnehmen' dran machen. erst vor 2 tagen kam ich dabei zu 2 schönen steingut-kübeln die in töpfe umgewandelt werden.

  78. Getting Nervous

    Getting Nervous

    Vor Monat

    Ich repariere eigentlich alles was man reparieren kann. Ein Stuhl hält noch mal 10 Jahre wenn man ihn leimt, eine Waschmaschine nochmal 5 Jahre wenn die Pumpe ersetzt wird anstatt die ganze Maschine zu entsorgen. Nur wer handwerklich nicht begabt ist, für den ist ein Neukauf leider oft billiger. Und heute wird aus einer Laune heraus mal eben per Alexa oder Siri was im Netz bestellt. Das wäre anders wenn man seinen Hintern bewegen müsste und in den Laden laufen müsste um etwas neues zu kaufen. Gebrauchte Möbel will niemand mehr haben. Bei uns in der Stadt werden die Dinge an die Strasse gestellt mit einem Schild "zu verschenken". Das ist "echtes" Recycling und meist stehen die Dinge nicht lange an der Strasse. Aber ich brauche nichts Neues und ein T-Shirt muss auch nicht sofort in die Altkleidersammlung wenn die Farbe verblasst ist oder ein kleines Loch im Shirt ist.

    • Getting Nervous

      Getting Nervous

      Vor Monat

      @afutla qian Wenn ich da etwas mitnehmen statt hinbringen könnte wäre es das für mich auch. Da wird so viel brauchbares weggeworfen das einem die Tränen kommen können.

    • afutla qian

      afutla qian

      Vor Monat

      der durchschnittliche Deutsche bekommt doch Lustgefühle, wenn er auf den Wertstoffhof darf... für manche ist das ihr Hobby am Wochenende

  79. Kk Kk

    Kk Kk

    Vor Monat

    Die drohnenszene am anfang ist einfach rückwärts.

  80. Fernando Mastino

    Fernando Mastino

    Vor Monat

    27:20-28:39 Die Frau spricht mir aus der Seele. Ich persönlich renne auch nicht jeden Trend hinterher, sondern kaufe nur das nötigste an Kleidung und trage das, was mir so gefällt bzw. ist mir auch sehr oft z.B. die Farbkombination meiner Kleidungsstücke egal oder von welcher Marke mein Oberteil ist. :-)

    • Fernando Mastino

      Fernando Mastino

      Vor 25 Tage

      @TurbiiiReloaded, @Hajrá Magyarország: Super Einstellung! Solange man selbst zufrieden ist und das was man macht quasi das richtige ist, sollte man sich keine weiteren Gedanken machen und sein Leben weiterhin genießen. Hab't alle noch einen schönen Mittwoch und bleibt gesund! 😊👍🏼

    • Hajrá Magyarország

      Hajrá Magyarország

      Vor 25 Tage

      @TurbiiiReloaded Gute Einstellung! Mache ich genauso, Meine ganzen Klamotten aus der "Uncle Sam" KiK Kollektion von vor gefühlten 6 Jahren sind alle noch TOP! Auch was die heute so im Angebot haben, passt, hält, und immer noch Super Qualität! Von der Finanziellen Seite her könnte ich mir Markenware Leisten, aber das ist absoluter Blödsinn, Schuhe kauf ich meist bei Deichmann oder bei LIDL im Angebot. Eine Rolex brauch auch nicht, habe ein Billig China Smartphone mit dem ich auch Telefonieren kann ;-) Nur beim Auto .... da Fahre ich leider einen/zwei 20 Jahre Alten Mercedes ..... Diesel!

    • TurbiiiReloaded

      TurbiiiReloaded

      Vor 25 Tage

      Soll ich mal was verraten? Kein Kleidungsstück von mir hat mehr als 35€ gekostet. Meine Jacke war mit 35 das teuerste :D Hab vieles aus Kik für wenig Geld. Mir sind die Trends scheißegal, ich bin ü30. Ich möchte nur saubere und heile klamotten haben. Und nein, billigklamotten gehen nicht schnell kaputt. Ich hab Shirts von 2008, die ich noch anziehe. Das einzige, was ich alle paar jahre mache ist meine weissen Sachen mit Färbemittel wieder rein weiss zu bekommen ;) Ich ziehe das an, was ich will und nicht, wie andere mich haben wollen.

    • Fernando Mastino

      Fernando Mastino

      Vor Monat

      Hajrá Magyarország lieber Geld sparen, statt es unnötig auszugeben. 👍🏼

    • Hajrá Magyarország

      Hajrá Magyarország

      Vor Monat

      Genau so und nicht anders! Mehr Geld sparen geht fast gar nicht.

Nächster